Glossar Webserver

Webserver

Bild zum Artikel: Webserver

Die primäre Aufgabe eines Webservers besteht im Bereitstellen bzw. Generieren von HTML-Dokumenten. Zudem können im Dokument verknüpfte Grafiken, Videos oder Sounddateien angefordert werden, die über den Server zur Verfügung gestellt werden. Prinzipiell kann ein Webserver verschiedene Protokolle unterstützen, ist aber vorrangig für Verbindungen über das HTTP- und HTTPS-Protokoll konzipiert. Diese Protokolle sind ähnlich aufgebaut und setzen zur Kommunikation auf das verbindungsorientierte, paketvermittelte Transportprotokoll TCP. Durch die Verschlüsselung der Daten kann HTTPS zur Übertragung privater Daten genutzt werden. Für diesen SSL-verschlüsselten Vorgang wird der Port 443 des Webservers genutzt, für unterverschlüsselte Daten die das HTTP-Protokoll verwenden standardmäßig der Port 80.

Prinzipiell sind Verbindungen zwischen Webservern nicht dauerhaft und werden nach der Übertragung umgehend abgebrochen. Bevor die Übertragung von Dokumenten oder Dateien beginnen kann, muss eine Anfrage an den Server gestellt werden. Häufig werden dynamische Inhalte abgefragt, die durch die Interpretation sogenannter Skripte, erzeugt werden.

Skripte können in verschiedenen Sprachen verfasst sein. Ein Webserver kann durch Erweiterungen die Skripte ausführen und entsprechende Daten zurückgeben. Welche Sprachen der Server interpretieren kann, hängt von dessen Konfiguration ab. Die meistgenutzten serverseitigen Programmier- und Skriptsprachen, die für die Generierung von Webinhalten verwendet werden, sind PHP mit einem Marktanteil von ca. 77,8% und ASP.NET mit 21,4% (W3Techs, 2012).

Quellen

W3Techs. (Juni 2012). Usage Statistics and Market Share of Server-side Programming Languages for Websites, June 2012. Abgerufen am 6. Juni 2012 von W3Techs: http://w3techs.com/technologies/overview/programming_language/all

War diese Seite hilfreich für Sie?