Glossar  > 

Script

Skriptsprachen

Skriptsprachen gehören zu den Programmiersprachen der 3. Generation (3GL), welche sich durch die Verwendung von Variablen und einer für den Menschen gut lesbaren Syntax auszeichnen. Häufig spricht man in diesem Sachverhalt von einer höheren Programmiersprache. Diese gestattet dem Entwickler über abstrakte Elemente wie Bedingungen und Schleifen eine sehr viel kürzere Beschreibung von Programmabläufen als es mit vorrangegangen Sprachgenerationen möglich ist. Weitere Vorteile sind die größtenteils Hardware unabhängige Entwicklung sowie die erweiterten Datenstrukturen.

Ein Skript wird nicht wie bei anderen Programmiersprachen kompiliert und in Maschinencode übersetzt, sondern durch einen Interpreter beim Aufruf verarbeitet. Häufig werden Skriptsprachen für lokale Automatisierungen von Abläufen und serverseitig zur Generierung dynamischer Webinhalte eingesetzt. Des Weiteren sind Skriptsprachen dazu geeignet die grafischen Nutzeroberflächen anderer Anwendungen zu gestalten und deren Funktionalität zu steuern.

Ein Interpreter ist ein Programm, welches die Skriptsprache kennt und entsprechend seines Namens zu interpretieren weiß. Dieser Vorgang wird beim Aufruf des Skriptes initialisiert und folgt dem Schema: Einlesen, Analysieren und Ausführen. Da es vorab zu keiner Kompilierung des Skriptes in Maschinen-Code kommt, sind diese Abläufe enorm zeitaufwendig. Die daraus resultierende langsame Verarbeitungsgeschwindigkeit wurde durch den Einsatz von Just-In-Time-Compilern (JIT-Compiler) drastisch gemindert. Diese Compilerart übersetzt das Skript in Maschinen-Code und speichert diesen in separaten Dateien zwischen. Diese Dateien werden bei erneuten Aufrufen direkt verwendet, wodurch ein erneutes Kompilieren entfällt. Die durch den Compiler erstellten Dateien sind sehr von der Systemarchitektur abhängig und können dem entsprechend nur äußerst selten auf anderen Rechnern verwendet werden.

Unabhängig vom Einsatz eines Just-In-Time-Compilers ist das Interpretieren von Skripten bzw. Skriptsprachen deutlich langsamer als ein zuvor vollständig kompiliertes Programm.

War diese Seite hilfreich für Sie?